Flugaufnahmen

Die besondere Sichtweise

Was früher ein kleines Vermögen kostete, ist heute fast schon Standard bei gehobenen Dokumentationen.

Oft erkennt man erst aus der Luft Zusammenhänge, kann den Überblick gewinnen. Zahlreiche Einsatzgebiete eröffnen sich mit den fliegenden Kameras. Wir fiegen ausserhalb und natürlich auch innerhalb von Gebäuden. Maschinen und Räume kommen so mit viel weniger Aufwand optimal ins Bild.

Je nach Bedürfnis setzen wir die jeweils optimale Ausrüstung ein: Vom schweren Oktokopter mit bis zu 4 kg Nutzlasthin bis hin zum kleinen, zusammenklappbaren Gerät - aber immer in voller 4K-Auflösung. 

Rolf Diehl hat uns bei Aufnahmen im Maggiatal begleitet. Bei diesem Einsatz  entstanden Flugaufnahmen für den TV-Dokumentarfilm über das Dorf Cimalmotto und seine Bewohner. Die tiefen Flüge sind nur mit einer Drohne machbar - ein grosser Heli hätte hier keine Chance.